Start
Aktuelles
Landesvorstand
Veranstaltungen
Seminare
Berichte
Infobriefe
Thema: Dipl.-Ing.
IfKom Bund
Impressum
Gespräch mit der FDP

In einem sehr informativen Gespräch mit Herrn Jürgen Lenders, wirtschaftspolitischer Sprecher und Schatzmeister der FDP- Fraktion im Hessischen Landtag, wurden Fragen zum Erhalt des Titels „Diplom-Ingenieur“ besprochen.

Herr Lenders sprach sich für die Wahlfreiheit der Hochschul-Absolventen aus, den Titel Diplom-Ingenieur führen zu dürfen. Zudem erläuterte er die Bemühungen der FDP, dieses per Gesetz umzusetzen.


Der hessische Wirtschaftsminister Florian Rentsch stand dem Vorgehen positiv gegenüber.
Als der FDP Vorsitzende Dr. Philipp Rösler Rösler von den Aktivitäten der hessischen FDP erfuhr,
stellte auch er sich hinter diese Bemühungen.

In einem Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Michael Siebel (SPD) signalisierte dieser die Zustimmung der SPD.

Allerdings lehnte dann die Ministerin für Wissenschaft und Kunst Frau Kühne-Hörmann (CDU) die Vorschläge der FDP zu diesem Thema konsequent ab. Aus diesem Grund stellte die FDP die Arbeit zu einem entsprechenden Gesetzesentwurf zunächst ein.

Da Frau Kühne-Hörmann sich somit gegen die Forderung des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) stellt, sei uns die Frage erlaubt, wer in diesem Kabinett die Richtlinienkompetenz hat.

Vielleicht ist es aber auch eine Erklärung dafür, dass der Hessische Ministerpräsident unser Schreiben noch immer nicht beantwortet hat.

Die FDP Fraktion versicherte uns, dass sie in der kommenden Legislaturperiode ihre Bemühungen um den Erhalt des „Dipl.-Ing“ fortsetzen will.

Das Gespräch mit Herrn Lenders führten Dipl.- Ing. Norbert Reisner und Dipl.- Ing. Gerd Jeromin